Gesundheitsbasis

Basis der Gesundheit

Bekannte Tatsachen
Viele hilfreiche Therapien wie Hormonersatztherapie und Orthomolekulare Therapie werden aus Standesgründen und machtpolitischen Erwägungen von der Schulmedizin totgeschwiegen, abgelehnt oder bekämpft, ohne dass ihre Wirksamkeit auch nur annähernd untersucht, geschweige denn sorgfältig überprüft wurde. Das beanspruchte Wissenschaftlichkeitsmonopol führt sich damit selber ad absurdum.

Ihre Gesundheit sollte immer an erster Stelle sein

Während die Apparatemedizin technische Triumphe feiert, deren Kosten in unüberschaubare Höhen gestiegen sind, tritt die Menschlichkeit zunehmend in den Hintergrund, und das Interesse der Kranken wendet sich mehr und mehr alternativen Heilmethoden zu - was gut zu verstehen ist.

Während altbewährte naturheilkundliche Therapien, mit modernen Diagnoseverfahren kombiniert, vielfach erstaunliche Erfolge erzielen, schleppen unzählige Patienten sich jahrelang erfolglos von einer Praxis zur anderen, um schließlich, an der richtigen Stelle angekommen, Krankengeschichten auszubreiten, aus denen hervorgeht, dass die genauere Bewertung aller Umstände in einem Bruchteil der aufgewandten Zeit und mit wesentlich einfacheren und günstigeren Methoden, zu Abhilfe und Heilung geführt hätte.

Bei vielen chronischen Erkrankungen stehen wir leider vor der Tatsache, dass manche Patienten sich erst in einer Naturheilpraxis einfinden, wenn ihre Leiden jahrelang vergeblich behandelt wurden, oder sie dazu verurteilt wurden mit Ihrem Leiden leben zu müssen. Die meisten dieser Beschwerden müssen aufgrund der Häufigkeit als Zivilisationsschäden eingestuft werden. Das trifft beispielsweise auf die meisten rheumatischen Erkrankungen, Allergien und Neurodermitis zu, die aus schulmedizinischer Sicht als unheilbar gelten.

Diese Gesundheitsprobleme hängen in erster Linie mit Verdauungsproblemen zusammen, die erfahrungsgemäß sehr stark verbreitet sind. Fast jeder leidet bereits darunter, ohne es recht zu wissen, und in der Ansicht, bestehende Missstände seien unabänderlich. Somit begibt man sich in das Fahrwasser der chronischen Erkrankung.

Eine anschließende orthomolekulare Anwendung mit naturgegebenen, körpereigenen Vitalstoffen würde dem Organismus auf ganzheitliche und natürliche Art und Weise helfen seinen Stoffwechsel wieder ein zu regeln. Darum achten Sie auf folgende Symptome: Mundgeruch, Aufstoßen, übelriechender Schweiß oder leichtes Schwitzen, leichte Reizbarkeit, nervlich angespannt, träge und energielos, Urin- und Stuhlverfärbung, Magenübersäuerung, Blähungen, Völlegefühl, Durchfall, Verstopfung, breiiger Stuhl, wiederholter Kopfschmerz, Schlafstörungen, Alpträume, oder fühlen Sie sich morgens meist gerädert oder unausgeschlafen. Jetzt liegt es an Ihnen zu reagieren, denn dieses Wissen ist eine Tatsache!!!

K

o

n

t

a

k

t

Chiropraktik- und Osteopathie-Zentrum Ebersberg

Sieghartstraße 3 
D-85560 Ebersberg bei München

Tel: 08092 / 24383

Verwenden Sie unser Kontakt FormularHier geht es zum Kontaktformular

x